Papierstern

Fensterstern

Hier eine Anleitung wie man schnell und einfach zu einem hübschen Weihnachtsschmuck kommt. Alles was man braucht ist ein quadratisches Blatt Papier (z.B. von einem Notizblock), eine gute Schere (scharf, spitz und nicht zu groß) und etwas Phantasie.

Schritte 1. bis 4.: Falten
Das Blatt diagonal falten und das entstandene Dreieck noch einmal in der Mitte zu einem halb so großen Dreieck falten. Im nächsten Schritt werden die beiden Flügel des Dreiecks nicht mehr zusammen umgelegt sondern jeweils einzeln zur jeweiligen Seite geknickt – so entstehen zwei dünne Knickkanten (anstatt einer dicken Knickkante – das macht das Ausschneiden leichter).

Schritt 5. Ausschneiden
Als erstes stellt man fest, an welcher der spitzen Ecken des Dreiecks sich die Blattmitte befindet. Hier wird einmal das Zentrum des Sterns sein. Dann schneidet man aus der gegenüberliegenden Seite ein Dreieck heraus (siehe Abb.) um die äußere Form des Sterns festzulegen. Nun ist Kreativität gefragt. Um einen filigranen Stern herzustellen möglichst viele Flächen aus dem Papier schneiden, es braucht nur noch ein „Gerippe“ aus Papierstegen übrig zu bleiben.

Schritt 6. Auseinanderfalten und staunen
Den Stern nun vorsichtig auseinanderfalten und gegebenenfalls kurz in ein Buch legen um das Papier zu glätten.

Fertig! Viel Spaß beim Ausprobieren.

2 Reaktionen zu “Papierstern”

  1. jakob

    sieh mal einer an, jetzt wo es lange genug hängt, wird dieser eintrag plötzlich wieder aktuell

  2. Weihnachtliche Papier Dekoration einfach selbst gebastelt

    […] aus. Und könnt Ihr Euch dran erinnern, wie man sie macht? Das ist wirklich ganz einfach und wird hier erklärt. Und da es auch nicht unbedingt darauf ankommt sehr genau zu falten, faltet meine Tochter […]

Einen Kommentar schreiben